IHRE ZWEITE HEIMAT
FERN DER HEIMAT


Erleben Sie eine Auszeit in der zentralen Oase Potsdams - zwischen Geschichte und Kultur.
Erleben Sie entspannte Stunden im Ambiente unseres historischen Hofes,
genießen Sie kulinarische Highlights in unserer "Schmiede 9" oder
planen Sie Ihre Feier in den historischen Räumlichkeiten der "Le Manége".

Mitten in Potsdam – jedoch fern vom Stress und Lärm des Alltags – befindet sich ein Ort, an dem Sie stets willkommen sind. Der Kutschstall Potsdam – behaglich zwischen historischen Gemäuern versteckt und doch zentral und gut erreichbar. Ein Ort, an dem Erinnerungen entstehen, Feste gefeiert werden aber auch ruhige Momente voller Entspannung erlebbar sind.

Der Kutschstall ist mehr als ein Ort – der Kutschstall verkörpert durch den Service, das Flair und das Ambiente eine herzliche und intime Atmosphäre, von welcher sie in all unseren Angeboten profitieren. Ob Sie für ein paar Stunden einfach zur Ruhe kommen, einen besonderen Moment bei uns feiern oder berufliche Events bei uns gestalten möchten, der Kutschstall bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten und ein tolles Team, das Ihnen gern zur Seite steht.

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGEN

Dezember, 2016

15Dez17:30After Work Kitchen GroovesFlying Dinner, coole Drinks und DJ

NIE MEHR NEUIGKEITEN VERPASSEN!

Mit einer Anmeldung zum Newsletter

Der Kutschstall ist meine zweite Heimat in Potsdam. Hier kann ich entspannen, gut essen und feiern. Ich habe mein Gesamtpaket gefunden.

DER KUTSCHSTALL – EIN ORT MIT GESCHICHTE

  • Kutschstall Potsdam

    Erlebnisstätte

    Der Zugang zum Kutschstallhof erfolgt über den Neuen Markt.  Im historischen Fachwerkhaus der Schmiede befindet sich das Restaurant „Schmiede 9“ . Von dessen großer gemütlicher Terrasse man sowohl auf die historische Kutsch-Ausstellung im Hof als auch in die offene Showküche schauen kann. Im Winter verführt ein prasselndes Kaminfeuer zu Rotwein und langen Gesprächen. In der Potsdam-Lounge im Obergeschoß können Sie einzigartige, historische Filmaufnahmen der historischen Potsdamer Altstadt vor der Zerstörung 1945 sehen. Ein Besuch im angrenzenden Museum „Haus der brandenburgisch-preußischen Geschichte“ mit seinen wechselnden Ausstellungen lohnt immer wieder.

    Die Eventlocation Le Manége nebenan bietet ein ansprechendes Ambiente für kulturelle und festliche Gala-Veranstaltungen.

    Im Hof finden renommierte Märkte und Feste wie der Sternenmarkt statt.

    Quelle: Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte

  • Kutschstall Potsdam

    Sanierung

    Der Dachstuhl und das Obergeschoss im südlichen Teil des Kutschstalls brannten 1945 aus, wurden jedoch in den Nachkriegsjahren wiederhergestellt.
    1997 übernahm das Land Brandenburg die Liegenschaft vom Bund mit der Bestimmung, dort ein Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte einzurichten. Das Ober- und Dachgeschoss im nördlichen Teil wurde im Bestand saniert, wobei man im Obergeschoss einige spätere Einbauten entfernte. Die größten Veränderungen gab es im südlichen Teil des Obergeschosses. Hier wurden die nach 1945 mit sparsamen Mitteln reparierten Bauteile einschließlich des Daches durch eine neue stützenfreie Konstruktion ersetzt, die einen großen Ausstellungsraum ermöglicht. Die für die neue Nutzung erforderliche umfangreiche haustechnische Ausrüstung, vor allem Klimatechnik und Heizung, wurde im Erdgeschoss unter Erhaltung der noch vorhandenen Fundamente im Fußbodenbereich installiert.

    Quelle: Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte

  • Kutschstall Potsdam

    Erweiterung

    Die Remisen auf dem Hof wurden im 19. Jahrhundert teilweise durch neue Gebäude ersetzt bzw. erweitert. So entstanden u. a. ein Verwalterhaus, eine Manege (kleine Reitbahn) und eine Reithalle mit angeschlossenem Pferdelazarett.
    Bis 1918 war der Kutschstallkomplex Teil der Hofhaltung des Potsdamer Stadtschlosses. Danach wurden die Stallungen zunächst von den Pferden der Polizei belegt. Als sich die Motorisierung durchsetzte, fanden die Remisen und Reithallen als Tennishalle und Möbellager, Garagen und Werkstätten Verwendung und wurden dafür teilweise erheblich umgebaut. Im Kutschstall selbst veranlasste der Potsdamer Oberbürgermeister Hans Friedrichs 1940 die Einrichtung eines Obst- und Gemüsemarkts.

    Quelle: Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte

  • Kutschstall Potsdam

    Umbau

    Ende des 18. Jahrhunderts genügte der Pferdestall nicht mehr den Anforderungen, weshalb in den Jahren von 1787 bis 1790 nach Plänen des Hofbaumeisters Andreas Ludwig Krüger der bis heute erhaltene Kutschstall entstand. Seine Formen folgen dem Stil des Frühklassizismus, der mit dem Regierungsantritt von König Friedrich Wilhelm II. (1786-1797) in Preußen eingeführt wurde. Höhepunkt der Schauseite ist das von Doppelsäulen aus rotem Sandstein flankierte Portal. Es wird von einer Quadriga gekrönt, die von Figurengruppen arbeitender Stallburschen begleitet wird.

    In den Ställen standen ca. 100 Pferde längs eines Mittelgangs in abgetrennten Boxen. In dem niedrigen Geschoss darüber wohnten Stallburschen und Vorreiter. Unter dem Satteldach befanden sich Lagerflächen, die durch Schüttrutschen direkt mit den Stallungen verbunden waren.

    Quelle: Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte

  • Kutschstall Potsdam

    Bau des Kutschstalls

    Der Neue Markt ist der einzige Platz in der historischen Stadtmitte Potsdams, der die Zerstörungen in Kriegs- und Nachkriegszeit fast unbeschadet überstanden hat. Die Westseite der annähernd quadratischen Anlage nimmt die prächtige frühklassizistische Fassade des königlichen Kutsch(pferde)stalls ein; die übrigen drei Seiten werden von Bürgerhäusern gesäumt.

    Schon unter dem Kurfürsten Friedrich Wilhelm (1640-1688) hatte der Architekt Johann Gregor Memhardt 1671 an der Stelle des heutigen Kutschstalls einen Pferdestall errichtet.

    Quelle: Haus der Brandenburg-Preußischen Geschichte

UNSERE SOCIAL MEDIA WELT

  • Tickets unter http://www.kutschstall.de/veranstaltungen/
  • Am 26.11. live in unserer Schmiede9! Noch wenige Tickets erhältlich - gleich reservieren unter http://www.kutschstall.de/veranstaltungen/
  • Auch der Kutschstall ist ab morgen Teil des Lichtspektakels... Potsdams schönsten Platz in neuem Licht erleben und Wild und guten Wein am Kamin genießen. https://www.facebook.com/events/341771229509655/?ti=icl
  • Herbstzeit - mit Rotwein am Kamin in der Schmiede9
  • Lunch- Menü (11.00 Uhr- 15.00 Uhr) Heute - Ragout vom frischen Weiderind mit Semmelknödel und Wurzelgemüse. Als fine&functional Gericht bieten wir Ihnen heute Törtchen von Kartoffel und Kürbis mit Kräuterschmand und Feldsalat an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Schmiede9 - Team
  • Lunch- Menü (11.00 Uhr- 15.00 Uhr) Heute präsentieren wir Ihnen unser fine&functional Lunch: Kartoffelgnocci mit Kürbis - dazu Tomate, Basilikum und Chiasamen. "Ich hab' uns was Warmes gemacht. Königsbergerklopse aus der Dose. Königsberg war die Hauptstadt von...Weiß ich!" (Loriot, Pappa ante Portas (Filmzitat)) Genießen Sie heute auch: Königsberger Klopse mit Kartoffelpüree und Rote Bete. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Schmiede9- Team
  • - Entspannen und Genießen vor unserem Kamin - Genau das Richtige für diesen kalten Dienstag, oder? Lunch- Menü (11.00 Uhr - 15.00 Uhr) Genießen Sie heute Hähnchenbrustfilet mit Risotto oder unser fine&functional Lunch mit Antipasti gemütlich vor unserem Kamin im Kutschstall. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Ihr Schmiede9- Team
  • Wir machen Gastronomie zu einem Erlebnis. Traditionsbewusst - Anspruchsvoll - Regional Genießen Sie von Montag bis Freitag von 11.00 - 15.00 Uhr unser Lunch- Menü. Wir starten heute mit Steak vom Rinderrücken oder Frischer Pasta in die Woche. Allen einen schönen Start in die Woche. Wir freuen uns über Ihren Besuch. Ihr Schmiede9- Team
  • Das war mein lunch heute, Zitronenhuhn auf sautierten Römersalat und Kartoffel Kürbis Gemüse! 6.90 Euro inkl. Getränk so macht das Spaß!
  • Round Table spendet 5555,00€ nach Benefizessen in unserem Kutschstall - ein rundum gelungener Abend mit einem grandiosen Dessert unseres Kuechenchefs Silvio Casta
  • http://t.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Round-Table-spendet-5555-Euro-an-Musikprojekt
  • Heiraten im Kutschstall - Genuß für Augen und Gaumen!

MITMACHEN ERLAUBT!

HIER FINDEN SIE UNS

Der Kutschstall in Potsdam

Am Neuen Markt 9 a/b
14467 Potsdam

Telefon: 0331 626 48 44 0
E-Mail: info@kutschstall.de

ANFAHRT


∙ vom Hauptbahnhof fußläufig innerhalb von 10 Minuten vorbei  an der Freundschaftsinsel, dem neuen Landtag, am Filmmuseum und über den Neuen Markt erreichbar ∙ mit dem öffentlichen Nahverkehr Bus- und Tram-Haltestelle  „Alter Markt/Landtag“ ∙ Parkplätze mit Parkschein in den Straßen „Am Neuen Markt“  und „Schloßstraße“, sowie Parkhaus Einfahrt „Werner-Seelenbinder-Straße“

Kutschstall Potsdam –
finden Sie bei uns Ihre neue Heimat

Im Kutschstall Potsdam gelingt Ihnen die Flucht vor dem Großstadttrubel. Hier darf man seine zweite Heimat finden, sich zuhause fühlen. Ein sorgenfreier Service und die Leichtigkeit des Ambientes bieten Ihnen zu jeder Jahreszeit einen Wohlfühl-Faktor, wie bei einem Abend mit Freunden und der Familie.

Der Kutschstall Potsdam setzt sich aus mehreren Einzellocations zusammen: das Restaurant Schmiede 9, die Eventlocation Le Manége und der historische Innenhof.

Der Gastraum und der Außenbereich vom Restaurant Schmiede 9 vermitteln eine angenehme Stimmung der Wärme und des Behütetseins. Das Speisenangebot unseres Restaurants Schmiede 9 zeichnet sich durch moderne Variationen traditioneller Gerichte aus. Unser Rezept für das einmalige Heimatgefühl: Die Qualität des Altbewährten kombiniert mit spannenden kulinarischen Akzenten.

Die Eventlocation Le Manége bietet Platz für jede Veranstaltung und unvergessliche Momente. Sei es eine Tagung, Hochzeitsfeier oder Großveranstaltung – unsere Eventlocation Potsdam ist groß genug für all Ihre Bedürfnisse. Mit Beamer und Soundanlage ausgestattet, vielen Bestuhlungsmöglichkeiten und einem Höchstmaß an Flexibilität ist die Eventlocation Le Manége einfach ideal für Ihre Feierlichkeiten.

Der Aufenthalt im Kutschstall Potsdam ist von Entspannung, Ruhe und gemütlicher Atmosphäre gekennzeichnet. Ein Besuch soll sich anfühlen als ob man schon einmal hier gewesen wäre und natürlich jeder Zeit wieder willkommen ist. Unsere Gäste verlassen uns zufrieden und erholt.